Ambulante Intensivpflege

Die ambulante Intensivpflege (auch «Häusliche Intensivpflege», «1-zu-1 Versorgung» oder Beatmungspflege genannt) richtet sich an Patienten mit erhöhtem Pflegebedarf, der meistens durch die Bedrohung der Vitalfunktionen bedingt ist (insbesondere Atmungsstörungen). Patienten mit einem solchen Pflegebedarf werden in der Regel rund um die Uhr im häuslichen Umfeld versorgt.

Indikationen für eine intensivpflegerische Versorgung bestehen häufig bei nachfolgenden Erkrankungen:

  • Beatmungspflichtige (COPD-) Patienten, respiratorische Insuffizienz

  • Querschnittslähmung

  • Appalisches Syndrom

  • Tumorerkrankungen

  • Herzrhythmusstörungen

  • Andere neurologische Erkrankungen, Bewusstlosigkeit / Koma